Reiseführer Köln Hotel buchen

Köln Nippes


Der linksrheinische Bezirk Köln-Nippes setzt sich aus insgesamt sieben sehr lebhaften und typisch „kölschen“ Stadtteilen zu den beliebtesten Wohngegenden der Stadt. Insgesamt leben hier über 110 000 Einwohner verschiedenster Kulturen friedlich zusammen. Seit dem 1. Januar 1975 ist Nippes gegliedert in die Stadtteile Bilderstöckchen, Longerich, Mauenheim, Niehl, dem namensgebenden Nippes, Riehl und Weidenpesch.

Kirche in Bilderstoeckchen - Foto: WP-User: Superbass - GFDL
Foto: WP-User: Superbass - GFDL
Wenn Sie sich erholen und dabei die Natur inmitten der Großstadt Köln genießen möchten, dann sollten Sie dem Blücherpark im Stadtteil Bilderstöckchen. Dieser Park ist bereits zwischen 1910 und 1913 angelegt worden und somit einer der ältesten und ersten Volksparks in Köln. Dieser ist geometrisch angelegt worden und erinnert dabei an barocke Gartenanlagen. Sie können hier an der bunten Blumenwiese entlang spazieren, Schwäne im Weiher beobachten oder die massiven Steinlöwen bewundern, bevor Sie in einem kleinen Restaurant einkehren.

Ebenfalls grün ist es im Stadtteil Longerich. Hier stehen vor allem Einfamilienhäuser zwischen Grünanlagen. Jedes Jahr richtet der dort ansässige Schützenverein ein Fest für alle Bürger aus und auch die Freiwillige Feuerwehr organisiert in jedem Jahr einmal ein Fest in Longerich. Hier wird Zusammenhalt groß geschrieben und die Bewohner engagieren sich in zahlreichen Vereinen und Chören.

Der kleinste Stadtteil Kölns ist Mauenheim mit unter 5ha Fläche und knapp 5600 Einwohnern. Hier sollte man die Kirche Sankt Quirinus besuchen. An ihrer Außenwand kann man zudem das dort angebrachte Wappen von Mauenheim betrachten.

Alt St Katharina - Foto: Chris06 - Lizenz: Plublic Domain
Foto: Chris06 - PD
Wer sich für Kirchen und Sakralbauten interessiert, der kann in Köln Niehl Alt St. Katharina besichtigen. Diese Kirche ist 1260 geweiht worden und ist damit heute das älteste Gebäude im Stadtteil. Die neuromanische Kirche St. Katharina ist Ende des 19. Jahrhunderts errichtet worden. Auf Grund der steigenden Bevölkerungszahl reichte die alte Kirche nicht mehr allein aus. Zudem kann man in Niehl insgesamt drei alte Schulgebäude sehen, welche noch aus preußischer Zeit stammen.

Der Stadtteil Nippes zeichnet sich vor allem durch seine multikulturellen Bewohner aus. Hier wird in einem lebendigen Miteinander das Leben bestritten. In Nippes sind die Sterne ungewöhnlich nah. Dies wird durch das dort ansässige Kölner Planetarium ermöglicht. Nicht nur für Astronomie begeisterte ist die Sternwarte einen Besuch wert.

Flora - Foto: © Raimond Spekking / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0 & GFDL
Foto: © Raimond Spekking / Wikimedia Commons /
CC BY-SA 3.0 & GFDL
Der grüne Stadtteil Riehl ist für Besucher vor allem durch die Flora, Kölns botanischen Garten, interessant. Hier kann man über 10 000 verschiedene Pflanzen teils im Freien, zum Teil in Gewächshäusern bewundern. Hier stehen chinesische Hanfpalmen und Zitronenbäume und man kann an einem wunderschön angelegten Seerosenteich entspannen. Die Flora bietet ihren Besuchern einen Kurzurlaub im Grünen.

Wer sich für Pferdesport interessiert, der sollte der Pferderennbahn in Weidenpesch unbedingt einen Besuch abstatten. Hier werden regelmäßig vom Kölner Rennverein Galopprennen organisiert und Zuschauer sind immer herzlich Willkommen mit zu fiebern.


© 2017 by Koeln.ws Impressum